Wollen Sie mehr wissen?

Wollen Sie mehr wissen?
Wollen Sie mehr wissen? Dann klicken Sie auf das Bild.

Freitag, 23. November 2018

Rezension "Eine außergewöhnliche Lady" von Helena Heart


Titel/Cover:
Eine hübsche junge blonde Frau schaut auf das Meer und ein Segelschiff. Am Horizont ein leuchtendes Rosa. Auf den ersten Blick dachte ich, oh je. Auf den zweiten Blick wurde das Cover dann interessant. Unscheinbar und erst sichtbar, wenn man das Cover hin und her wendet, leuchten über dem Kopf der jungen Frau Formeln und Gleichungen. Eine Frau mit Hirn war mein Eindruck, der sich dann im Roman bestätigte.  

Klappentext:
Der Klappentext ist leider etwas zu ausführlich geraten und stellt schon die Zusammenfassung des Buches dar. Darunter leidet dann nicht nur die Spannung.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist flüssig, sodass sich das Buch in kürzester Zeit lesen lässt. Leider bietet der Roman kaum Überraschungen. Ich wusste bereits am Anfang wie es weitergehen und enden würde. Trotzdem beschreibt er sehr anschaulich gesellschaftliche Konventionen und Dogmen im alten England, bleibt dabei aber an der Oberfläche. 

Fazit:
Wer eine leichte Lektüre sucht, ist mit diesem Roman bestens bedient. Mir fehlten die Spannung und die Überraschungen bzw. Wendungen. Absolut zu kurz kam mir die Fähigkeit der jungen Frau Menschen über Farben wahrzunehmen und einzuschätzen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten