Wollen Sie mehr wissen?

Wollen Sie mehr wissen?
Wollen Sie mehr wissen? Dann klicken Sie auf das Bild.

Montag, 8. Oktober 2018

Plattdeutsch für Anfänger


"Am nächsten Morgen geht die Oma mit Leonie zum Hafen. Sie wollen ein Segelboot mieten, um auf das Meer hinaus zufahren. Leonie bleibt der Mund vor Staunen offen stehen, als sie die vielen Schiffe im Hafen liegen sieht. “Welches nehmen wir Oma?“ Leonie hüpft vor Aufregung von einem Bein auf das Andere. Es ist noch früh am Morgen und es sind nur wenige Menschen im Hafen. Die Oma schaut sich um. Da erblickt sie ein kleines Häuschen mit der Aufschrift „VERMIETUNG“. „Komm mit Leonie, dort können wir ein Boot mieten.“ Zielstrebig gehen die beiden auf das Haus zu. Vor dem Haus sitzt auf einem Stuhl ein alter Mann. Er hat graues Haar, einen grauen Bart und viele Falten im Gesicht. In der Hand hat er eine Pfeife. Er sieht gemütlich aus findet Leonie. „Guten Morgen. Können wir bei Ihnen ein Segelboot mieten?“, fragt ihn Oma.“ Gauden Tach ook“, antwortet der Mann ihnen. „Jo mien Deern.“ „Was haben Sie gesagt?“ Oma zuckt hilflos mit den Schultern. „Das sie bei mir ein Segelboot mieten können“, antwortet der Mann lachend. „Kommen Sie mit herein, dann erledigen wir die Formalien. Segeln können Sie?“ „Ja.“

Leonie steht etwas unschlüssig vor dem Haus. ‚Was ist das denn für eine merkwürdige Sprache‘, denkt sie. Sie hat kein Wort verstanden und dabei geht sie doch schon zur Schule. Da kommt auch schon die Oma wieder aus dem Haus heraus. Leonie zupft an ihrem Ärmel. Leise flüstert sie ihr zu: „Was ist das für eine Sprache Oma?“ „Plattdeutsch“, antwortet die Oma ihr. Leonie denkt angestrengt nach, aber diese Sprache kennt sie nicht. Gemeinsam gehen der Mann, die Oma und sie auf die Segelboote zu. Vor einem schönen Boot bleiben sie stehen. „Das ist das Boot“, sagt der Mann. „Leonie bleib hier stehen“, befiehlt die Oma. „Ich schaue mir kurz das Boot an.“ Die beiden verschwinden im Boot. Kurze Zeit später steht der Mann schon wieder neben Leonie. Die Oma reicht ihr die Hand und nach einem kurzen Sprung landet sie auf dem Boot. Ich habe gar keine Angst gehabt, dass ich in das Wasser falle, wundert sie sich. „Gode Fohrt“, ruft ihnen der Mann noch zu, bevor er sich umdreht und wieder auf sein Häuschen zugeht."

Auszug aus dem Kinderbuch "Agathe, die Seekuh"


Keine Kommentare:

Kommentar posten