Wollen Sie mehr wissen?

Wollen Sie mehr wissen?
Wollen Sie mehr wissen? Dann klicken Sie auf das Bild.

Donnerstag, 31. Mai 2018

Ich kann auch brav sein....

obwohl ich nicht muss, denn schließlich bin ich schon groß und kann mir meine Schokolade selbst kaufen.

Die Sonne lacht am blauen Himmel und ich will eine Radtour machen. Gerade will ich los, da höre ich: "Hast Du Sonnenschutz aufgetragen?" Erstaunt drehe ich mich um. "Jo." "Vergiss den UV-Schutz nicht. Du bist so empfindlich mit der Haut." "Habe ich nicht vergessen." "Und eine Kappe hast Du auch mit? Es wird heiß heute." "Jo." Ich muss mir das Lachen verkneifen. "Vergiß nicht das Rad vorher zu überprüfen. Sonst hast Du noch eine Panne. Bei 150 km passiert das schnell Mal." "Jo, mach ich. Darf ich jetzt fahren?" "Hast du etwas zum Trinken dabei?" "Ja. 2 Liter. Aber ich halte sowieso an einer Gastwirtschaft an." "Gut, Du darfst fahren." "Danke Mama." Belustigt gehe ich die Treppe hinunter. Wie alt war ich doch gleich?

Die Situation erinnert mich an meine Kindertage. Bevor ich zum Kindergarten ging, musste ich in die Endkontrolle. "Hast Du saubere Hände und Fingernägel?" "Ja." Brav steckte ich meine Hände nach vorn. "Hast Du auch ein sauberes Taschentuch dabei?" Ich zeigte mein Taschentuch vor. "Zähne geputzt?" Ich zeigte mein Gebiss vor. Dann wurde noch an meinen Zöpfen herumgezupft und mit einem Klaps auf mein Hinterteil wurde ich verabschiedet. "Schön brav sein." Ich nickte kurz. Was gibt es Langweiligeres als brav sein. Aber mir fiel immer etwas ein, dass Abhilfe schuf.


Gefällt Ihnen dieses Wandtattoo?

Samstag, 26. Mai 2018

Game over....


Vor vielen Tagen wurde ich von dir verlassen.
Sarah ich kann es immer noch nicht fassen.
Ich will dich zurück, doch ich weiß nicht wie
und was denkst du, wenn ich falle vor dir auf die Knie.
Ohne dich will ich nicht sein,
doch die Liebe lässt uns gerade allein.
Einsam sitze ich nur noch herum,
ohne dich bleiben meine Lippen stumm.
Kannst Du mir denn nicht verzeihen,
damit die Liebe uns holt wieder ein.
Sarah ich liebe nur dich.
Meinem Leben fehlt ohne dich das Gewicht.
Einsam ziehe ich ohne dich meine Kreise.
Doch möchte ich gehen mit dir auf eine gemeinsame Lebensreise.
Du kannst dir nicht vorstellen, wie sehr ich dich vermisse.
Ich will dich umarmen und dich küssen.
Ich weiß nicht, ob es etwas bringt dir zu schreiben.
Doch vielleicht hörst du mir ja einfach nur zu.
Gib mir eine Chance. Ich will nur dich.
Mach mein Leben bitte wieder zu einem Gedicht.
Sarah, du bist mein Leben. Stets hast du mir alles gegeben.
Warum nur hast du mich verlassen. Ich kann es einfach nicht fassen.
Was habe ich falsch gemacht? Was ist denn nur los?
Fragen in meinem Kopf sich drehen.
Ich kann die Welt nicht mehr verstehen.
Habe ich dir nicht gezeigt, wie sehr ich dich begehre.
Wie leer mein Leben ohne dich wäre.
Ich will dich spüren, will dich berühren und deine Nähe fühlen.
Emotionale Einsamkeit füllt nun mein Leben.
Ich habe geglaubt alles zu geben.
Was war ich nur für ein Idiot. Doch meine Liebe zu dir, sie ist nicht tot.
War es dir zu langweilig mit mir?
Oder fehlten die kleinen Freuden dir? Habe ich dir zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt?
Sarah bitte rede mit mir.
Ich fühle mich, wie ein krankes Tier.
Ich kann dich einfach nicht vergessen. Ruhelos laufe ich herum, doch meine Lippen bleiben stumm.
Wie kann ich dir beweisen, dass ich dich liebe? Das ich vor Sehnsucht schon erfriere.
Mach mein Leben zu einem Gewinn.
Bitte höre mir doch einfach zu. Ohne dich finde ich keine Ruh.
Gib meinem Leben wieder einen Sinn.
Komm zu mir zurück und du bekommst den Himmel auf Erden.
Es soll nie wieder anders werden.
Nichts ist mehr wichtiger als du.
Die Zweisamkeit sie hüllt uns ein. Es soll nie wieder anders sein.
All meine Gefühle sind nur für dich.
Schenke ihnen glauben, denn sie halten dich.
Die Liebe sie wird uns tragen.
Nie wieder werde ich dich nicht auf Händen tragen.
Sarah glaube mir, ich liebe dich.
Lass es mich dir beweisen und wir werden bis ans Ende unseres Lebens gemeinsam reisen.

Copyright Birgit Wichmann; Wien




Montag, 21. Mai 2018

Ein Cover aus Plastikmüll....

geht das? Ja geht. Und wie das geht zeige ich jetzt. Aber ich verrate nicht alles. Schließlich möchte ich die Kreativität anderer Menschen nicht einschränken.

In "Agathe-die Seekuh" geht es u.a. um Plastikmüll in unseren Meeren. Was also lag näher, als mit eben diesem ein Cover zu gestalten.

Das war das Ausgangsmaterial - eine Plastiktüte (für Österreicher ein Plastiksackerl) von einem Fischverkaufskutter in Rostock-Warnemünde. 

Plastikmüll    
Das habe ich fotografiert und bearbeitet. Ja, man glaubt es kaum, aber Photoshop ist auch noch für andere Dinge gut, als nur Damengesichter hübscher und Körper makellos zu machen. Gut das ich natürlich schön bin.




Am Ende war das Ergebnis dieses wundervolle Cover. Absolut passend zum Buch.

Endfassung Cover


Und wie kreativ sind Sie?

Dienstag, 1. Mai 2018

Kommt es wirklich auf die Verpackung an?

Seit ich schreibe, erstelle ich meine Cover auch selbst. Nicht weil ich einem Coverdesigner den Verdienst nicht gönne, sondern weil es mir einfach Spaß macht ein Cover für mein Buch zu kreieren. Inhalt und Cover sollen sich in meinen Augen ergänzen. 

Am Beispiel meines Romans "Reise in ein unbekanntes Land" möchte ich das verdeutlichen. 

Cover 
Zu Beginn wähle ich ein Bild das den Inhalt des Buches versinnbildlichen soll. In diesem Fall einen über dem Wasser schwebenden Ballon. Der Ballon als Sinnbild für Leichtigkeit und reisen, aber auch für das freie Schweben. Und die Liebe? Soll sie nicht auch leicht sein? Von vielen wird sie allerdings mit Besitz verwechselt. Und schweben wir nicht über den Wolken, wenn wir lieben und möchten wir uns nicht auf eine Reise begeben, möglichst ein Leben lang? Am Horizont lichtet sich langsam der Nebel. Ein helles Licht leuchtet dem Ballon entgegen. Und genauso ist es auch mit der Liebe. Wir wissen nicht was uns erwartet, ob wir die richtige Entscheidung getroffen haben und mit dem für uns richtigen Reisepartner unterwegs sind. Wir tappen im Nebel. Doch je länger die Reise dauert, umso näher kommen wir unserem Reisegefährten. Am Ende dieser Reise hat sich der Nebel aufgelöst und eine strahlende Sonne erhellt den Alltag der beiden Reisegefährten. Sie haben das Land "Liebe" gefunden.

Ja und das Wasser hat auf diesem Cover mehrere Bedeutungen. Stürzt der Ballon ins Wasser, ist die Reise schnell zu Ende. Das ersehnte Land wird nicht erreicht. Doch der Ballon schwebt über dem Wasser und das Wasser des Meeres stellt in der Mythologie die Grenze zwischen dem  Bewußten und Unbewußten dar. In nordischen Mythen befindet sich an einer Wurzel der Yggdrasil, der Weltenesche die Quelle Mimirs. Sie spendet Erleuchtung. Odin muss, um daraus trinken zu dürfen, ein Auge opfern. Dies weist darauf hin, dass es hier darum geht, das tiefere Wesen der Dinge zu erkennen. Wasser passt sich fließend an und setzt sich gleichzeitig auf diese Weise durch. Es findet seinen Weg, berücksichtigt dabei die Gegebenheiten der Landschaft. Darin ist es Ausdruck der Anpassung und Flexibilität, aber auch der Durchsetzungskraft und Stärke, Dauer und Beharrlichkeit. Das Wasser kehrt vom Meer zurück zur Quelle. Es wird geboren, fließt, mündet, wird verwandelt und wiedergeboren, weist also nicht nur auf ewige Wiederkehr hin, sondern auch auf ewige Erneuerung.
 
Und der kleine Mond in der linken Ecke zeigt den Beiden den Weg. Denn der Mond steht für die Seele, die Gefühlswelt, die Emotionen, dem Ich-Gefühl, für das Kontaktbedürfnis, das Annehmen, dem Bedürfnis nach Zärtlichkeit, der Opferbereitschaft, die Fürsorge, die Phantasie, die Fruchtbarkeit, dem Einfühlungsvermögen, die Romantik, dem Instinkt, die Güte, die Zuneigung, die Geborgenheit, dem Glauben, der Hingabe, dem Ja zum Leben und der Stimme des eigenen Gewissens. 
 
Hätten Sie es gewusst?
 
"Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus."


Zitat: Marie von Ebner-Eschenbach
 
https://www.amazon.de/Reise-unbekanntes-Land-Birgit-Wichmann/dp/1539562298/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1525189376&sr=8-2&keywords=birgit+wichmann