Wollen Sie mehr wissen?

Wollen Sie mehr wissen?
Wollen Sie mehr wissen? Dann klicken Sie auf das Bild.

Freitag, 19. August 2016

Wie machst du das? Wie schreibt man ein Buch?

Diese beiden Fragen werden mir immer wieder gestellt. Ich war schon in der Schule die Beste im Schreiben eines Aufsatzes. Dabei habe ich immer nur eines gebraucht - meine Phantasie.

Alles was ich schreibe habe ich im Kopf. Es gibt keine aufwendigen Programme, Plots, Entwicklung von Charakteren usw.. Ich habe eine Idee und beginne zu schreiben, dann lebe ich meine Idee, den Inhalt des Romans, in meiner Phantasie und entwickle die Grundidee weiter. So kommen neue Charaktere hinzu, es entwickeln sich Nebengeschichten und es ergeben sich plötzliche Wendungen und Überraschungen. Bei meinen Kinderbüchern geht es stets auch um Wissensvermittlung und dafür muss ich dann auch recherchieren.

Überraschend ist jedes Mal am Ende, wenn ich der Geschichte Leben eingehaucht habe, dass sie sich anders entwickelt und endet als gedacht. Meine Geschichten werden auch nie überarbeitet, sie sind in sich stimmig und leicht nachzuvollziehen, für den der Ähnliches erlebt hat oder sich dafür interessiert. Ja und das ist vielleicht das Einzige, was geheimnisvoll sein könnte, in meiner Phantasie verschwimmen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und das Ergebnis sind meine Werke. 

Aber das ist jetzt wirklich schon alles. Kinderleicht oder?

Ich liebe übrigens all meine Bücher. Nicht zu vergessen Phantasie bringt mich überall hin.




Keine Kommentare:

Kommentar posten