Wollen Sie mehr wissen?

Wollen Sie mehr wissen?
Wollen Sie mehr wissen? Dann klicken Sie auf das Bild.

Mittwoch, 31. August 2016

Multi-Kulti-Künstlerwettbewerb in Wien

Multi-Kulti-Künstlerwettbewerb
Ein interessanter Künstlerwettbewerb, wird im Mai  2017 stattfinden(vorerst nur in Wien). Der genaue Termin wird rechtzeitig  mitgeteilt. Es kommt  darauf an, wieviele Anmeldungen uns erreichen. Daraus resultiert unsere Vorgangsweise, wieviele Vorausscheidungen zu tätigen sind.  Bei keinem soll das Gefühl entstehen,dass man zuwenig  Zeit investiert . Es bekommen  alle Teilnehmer, auch selbige die sich für die Endausscheidung  nicht qualifizieren konnten, eine Teilnehmerurkunde! Diesen Bewerb kann man nicht als herkömmlich ansehen, da die Beweggründe  einem tieferen Sinn entspringen. Das Verbindende, soll über alle kulturellen und religiösen Vorurteile im Vordergrund stehen!

Besonderes Augenmerk wird dabei auf Künstler bzw. Künstlergruppen (Frauen werden forciert) mit Migrationshintergrund gelegt.
In Zeiten wie diesen, wo in allen Medien die Angst und leider auch der Hass gegenüber Einwanderern, Flüchtlingen, Assylanten geschürt wird, scheint es uns sehr wichtig, aufzuzeigen, was uns alle als Menschen verbindet.
Kunst ist eine über alle Grenzen hinausgehende Botschafterin des Friedens. Sie hat keine Barrieren und auch keine Sprache außer Ästhetik. Sie kann von jedem verstanden werden und ist Völker- und Kulturen verbindend.
Die Teilnehmer werden in drei Sparten eingeteilt:
  1. Autoren- und Literaturwettbewerb
  2. Volks u. Modern Musikwettbewerb
  3. Volks u. Modern Tanzwettbewer
  4. Prämiert wir auch die "Schönste Tiergeschichte"  Elfriede-Hammerl-Preis
Aus jeder Sparte werden die jeweils ersten 5 für die Endausscheidung ermittelt.
Die jeweiligen ersten 3 erhalten einen Pokal, alle anderen Teilnehmer erhalten Urkunden.
Die Sieger werden zusätzlich auf Internetplattformen redaktionell vorgestellt und in Presseaussendungen namentlich erwähnt.
Auch die Teilnehmer selbst werden erleben, dass vor allem Kultur dabei behilflich ist, Vorurteile abzubauen und sein eigenes Selbstwertgefühl aufzubauen und zu stärken. Das ist gelebte Integration.
Der Bewerb kann und soll auch als Sprungbrett in die Gesellschaft gesehen werden, nicht nur was die Mitwirkenden selbst betrifft, sondern auch für deren Familien und Freunde. Sie alle sollen, genau wie die Zuseher einen positiven Eindruck davon mit nach Hause nehmen und dadurch stabile Brücken des gegenseitigen Verstehens in ihrem eigenen Umfeld aufbauen.
Der Wettbewerb wird natürlich schon im Vorfeld von den Veranstaltern medial beworben. Das soll bereits als Signal gesehen werden, dass man bereit ist, sich gegenseitig kennenzulernen und aufzunehmen. Und das beste Mittel dazu ist die Kunst, wie bereits eingangs geschildert.
Der Literaturwettbewerb ist ein ausgezeichnetes Hilfsmittel, eigene Werte, Gefühle, Sitten und Bräuche literarisch zu verpacken und zu präsentieren und dient obendrein dem Verstehen der deutschen Sprache. Dadurch werden „fremde Menschen" ganz einfach zu „Menschen" und zu einem allumfassenden „Wir".
Die Veranstalter planen, diesen Wettbewerb zu einer fixen jährlich wiederkehrenden Einrichtung zu installieren. 

Anmeldungen mit Lebenslauf,wenn geht auch Foto. Die  Adresse und Telefonummer ,Alter und Sparte angeben.

Postadresse: Verein für Kunst, Leben und Natur,Schuhmeierpl.17-18/1/11, 1160 Wien. 

Mailadresse: office@teamomega.org

Keine Kommentare:

Kommentar posten