Wollen Sie mehr wissen?

Wollen Sie mehr wissen?
Wollen Sie mehr wissen? Dann klicken Sie auf das Bild.

Freitag, 22. April 2016

Schreibwettbewerb zum Thema "Mecklenburg-Vorpommern"



Schreibwettbewerb „Dit und Dat ut Mäkelborg“

Gesucht werden Erzählungen und Gedichte, die verbunden sind mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern. Ich möchte mit diesem Buch auch unbekannten Autoren die Möglichkeit geben, ihre Werke zu veröffentlichen. Ich selbst werde meine Texte und Foto’s in diesem Buch veröffentlichen.

Eingereicht werden können eigene Erzählungen und Gedichte. Form und Inhalt sind frei variabel. Wert gelegt wird auf literarische Qualität. Die Texte werden in das geplante Buch frei aufgenommen. Jeder Autor darf ein Werk einreichen. Prosa sollte 20 Seiten für den Wettbewerb nicht überschreiten. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Die Beiträge bitte mit eigenem Namen und Adresse versehen. Wer möchte kann eine Bibliographie dazugeben, die auch veröffentlicht wird.

Einsendungen bis zum 15.08.2016 über Facebook als PN oder über meine Website


Dort bitte die Kommentarfunktion nutzen.

Das Buch wird über https://www.createspace.com/ veröffentlicht und kann zum Autorenpreis bezogen werden. Dazu kommen allerdings noch die Frachtkosten. Alternativ können die Bücher über Amazon bestellt werden und bei Nachweis der Bestellung zahle ich die Tantiemen an den jeweiligen Autor aus, nachdem sie mir ausgezahlt wurden. Da es sich um einen Bildband handelt werden die Tantiemen allerdings überschaubar sein. Ich fungiere für dieses Buch sowohl als Autor als auch als Herausgeber.



Samstag, 16. April 2016

"Der Feenbaum" - Rezensionen - ein Buch mit sehr viel Liebe und persönlichen Erfahrungen, die hilfreich sein können für Kinder mit Albträumen

1.Rezension

Bewertung des Cover:

Ein Baum in der Nacht steht allein auf einer Wiese. Eine Fee fliegt vor dem Baum und der Mond mit Sternen ist im Hintergrund zu erkennen.

Bewertung des Buches:

Die eher laienhafte Aufmachung des Buches sollte den Leser nicht abschrecken. Wahrscheinlich eigenfinanziertes Buch der Autorin.

Sehr liebevoll beschreibt eine Oma das Zu-Bett-gehen mit der Enkelin.

Als zweifache Mutter kenne auch ich die abendverlängernden Maßnahmen der Kinder um ja nicht einschlafen zu „müssen“. Egal wie müde selbige sind.

Da hat die Oma in der Gute-Nacht-Geschichte schöne Ideen um Leonie zur Nachtruhe zu bewegen. Mit Liebe.

Auch böse Hexen kann die Oma toll vertreiben. Ein „Albtraum-Abwehr-Spray“ und eine „gute Träume-Creme“ kamen auch noch zum Einsatz.

In 30 Seiten liest sich die Gute-Nacht-Geschichte und bietet am Ende die Möglichkeit, selbst Träume der Kinder festzuhalten.

Allerdings erwartete ich unter dem Leserundentitel „Warum haben Kinder Albträume und was kann man tun“ etwas mehr psychologischen Hintergrund zu kindlichen Albträumen.

Fazit:
Als kurze Anekdote ganz nett geschrieben. Leider hatte ich andere Erwartungen an das Büchlein.


2.Rezension

Aus beruflicher Sicht ist es für mich immer wieder interessant, neue Kinderbücher kennenzulernen, die Themen behandeln, die Kinder oft psychisch und physisch belasten. Ich arbeite sehr gerne mit solchen Büchern, um zu sehen, welche Methoden für Kinder hilfreich sind, welche Geschichten sie faszinieren und sie als unterstützende Maßnahme in ihren Alltag einbauen können.

Die Gute-Nacht-Geschichte "Der Feenbaum" von Birgit Wichmann hat mich sehr beeindruckt, denn sie beschäftigt sich auf kreative Art und Weise mit einem sehr wichtigen Thema, das viele Kinder beschäftigt: Albträume.

Man erkennt, dass in diesem Buch sehr viel Liebe und persönliche Erfahrungen stecken. Es ist sehr liebevoll geschrieben und eine hilfreiche Methode, die Eltern kreativ und spielerisch umsetzen können. Eine gute Idee ist die "Gute-Träume-Creme" und der "Albtraum-Abwehr-Spray", aber auch die Vertreibung der bösen Hexe gefällt mir sehr gut. In dieser Geschichte ist auch die besondere Beziehung zwischen einer Großmutter und ihrem Enkelkind sehr deutlich spürbar.

Besonders hervorragend finde ich das Traumtagebuch am Ende der Geschichte. Die Eltern können gemeinsam mit dem Kind besondere Träume, die vielleicht immer wieder Thema sind oder das Kind sehr belasten, notieren. Dem Kind kann die Angst vor schlechten Träumen genommen werden und sie können erkennen, dass manche Träume auch wertvolle Botschaften haben. Den Eltern wird die Möglichkeit geboten, die Träume ihrer Kinder zu reflektieren und Albträume in etwas Positives umzuwandeln.

Meiner Meinung nach kann diese Gute-Nacht-Geschichte sehr hilfreich bei Albträumen sein. Es macht den Kindern sicher auch viel Spaß, denn man kann dabei kreativ sein und bestimmte Inhalte in die Realität umsetzen. Das vertreibt sicher nicht nur die Albträume, sondern verleiht auch dem Kind einen guten, ruhigen Schlaf ;-)



Freitag, 15. April 2016

Ein Meisterwerk der Sprachkunst - Von raffinierten Kochkünsten

Ich bin eine der Beteiligten und damit Profi in diesem Meisterwerk. Eine Rezension auf Amazon:

"Ja was passiert, wenn man Buchstaben in einen Kochtopf steckt und Sie mit allerlei Zutaten vermengt, dann erhält man so ein großartiges Werk, wie das von den raffinierten Kochkünsten.

Die Beiträge sind allesamt sehr ansprechend und von Profis verfasst, wie es scheint.
Herausgekommen ist ein wahres Meisterwerk der Sprachkunst, Texte liebevoll in Szene gesetzt und lesefreudig aufbereitet. Toll und weiter so!"


 

Montag, 11. April 2016

Es ist geschafft - "Klar zum Ankern" ist ab heute im Handel!

"Ein gemeinsamer Kinoabend unter Freunden führt zu einer Diskussion über die Rolle der Frau und des Mannes in einer Partnerschaft, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart. Alle haben kleinere oder größere Probleme in der Partnerschaft bereits erlebt oder erleben sie noch. Trotzdem suchen sie nach Halt in ihren bereits bestehenden oder zukünftigen Beziehungen. Klara ist eine von ihnen. Eine Frau in den besten Jahren und obwohl geschieden, ist sie mit ihrem Leben rundherum zufrieden. Sie genießt ihre Unabhängigkeit und Freiheit. Aber dann trifft sie auf einen Mann, der ihr ganzes Leben nicht nur auf den Kopf stellt, sondern es auch infrage stellt. Er ist eine Herausforderung für sie, der sie sich, nach anfänglichem Zögern, stellt. Aber am Ende kann sie endlich sein, was sie immer sein wollte, eine denkende Frau mit einem Bedürfnis nach Unabhängigkeit und wirklicher Ebenbürtigkeit in einer Beziehung. Auf dem Weg dorthin warten viele Stolpersteine, Tränen, Schmerzen und Erfahrungen auf sie. Aber wer hat je gesagt das Liebe einfach ist? Eine außergewöhnliche und romantische Geschichte zum Mitverlieben und Mitleiden. Aus verschiedenen Perspektiven wird sehr amüsant geschildert, wie es die beiden Liebenden schaffen, aneinander vorbei zu stolpern. Aber ist es tatsächlich Liebe? Wenn man der großen Liebe über den Weg läuft, lohnt es sich vielleicht auch einmal Umwege zu machen, ab und zu eine Rast einzulegen, um Erkenntnisse über die bereits gelaufene Wegstrecke zu erlangen, neue Kraft für die nächste Etappe zu schöpfen um letztendlich das Ziel zu erreichen. Das Ziel heißt "erfüllte Partnerschaft"."


ISBN-13: 978-1523647170

<a"https://amzn.to/2kLo1f6">Klar zum Ankern</a>