Wollen Sie mehr wissen?

Wollen Sie mehr wissen?
Wollen Sie mehr wissen? Dann klicken Sie auf das Bild.

Freitag, 25. März 2016

Frohe Ostern!



Glaube

Ostern das wichtigste Fest des Jahres.
Die Wurzel des Glaubens der Christenheit.
Bist auch du zur Erneuerung bereit?
Jesus wagte, was niemand sonst tat.
Er stellte in Frage den hohen Rat.
Auch die Priester mochten ihn nicht,
denn er begeisterte mit Güte und Licht.
Ein paar Silberlinge in die Hand,
ein Freund übt Verrat und verschwand.
So kreuzigte man ihn, grausam gar.
Am Kreuz er starb in großer Qual.
Gelegt wurde er in ein Felsengrab,
doch Jesus war plötzlich nicht mehr da.
Legte ihn wer an einen anderen Ort?
Oder ist er auferstanden und immer noch da,
als Vorbild für uns, wie es vor langer Zeit einmal war?
Der Glaube, dass alles so geschah,
ist der Grundstein christlichen Glaubens Jahr für Jahr.
Gott will das Leben und die Auferstehung besiegt den Tod.
Jedes Ende ein neuer Anfang ist.
Trauer, Schmerz und Tod fürchte nicht.
Geben wir dem Neubeginn ein Gesicht.
Dieses Versprechen, welches er uns gab
gilt bis in alle Ewigkeit Tag für Tag.

© Birgit Wichmann/Wien 2016

Sonntag, 13. März 2016

"Klar zum Ankern" auf Erfolgskurs

Mein Roman steht kurz vor der Veröffentlichung. Im April 2016 ist es soweit. Mein gesamtes Umfeld wartet schon gespannt auf dieses Buch.


Nun gibt es auch die erste Rezension eines Testlesers und was soll ich sagen vier Sterne für die Liebe.


Man darf gespannt sein, ob das Ende der Geschichte dem entspricht, was diese Leserin sich wünscht.

Wer selbst ein wenig schmökern will, kann das hier gern tun.


Weitere Rezensionen sind eingetroffen:



Freitag, 11. März 2016

Buchverlosung "Der Feenbaum"

http://www.lovelybooks.de/autor/Birgit-Wichmann/Der-Feenbaum-Warum-haben-Kinder-Albtr%C3%A4ume-und-was-kann-man-tun-1228606264-w/buchverlosung/1228665394/

"Der Feenbaum"
Die Heldin dieser Geschichte hat am 26.03.2016 Geburtstag. Deshalb verlose ich drei dieser Bücher.

Kennt ihr die Gute-Träume-Creme oder das Alptraum-Abwehrspray? Hattet ihr schon einmal Alpträume und wenn ja warum? Träumt ihr auch schöne Träume und wenn ja, welche?

Glaubt ihr das es eine Fee gibt, die dafür sorgen kann, dass ihr schöne Träume habt? Wo könnte diese Fee wohnen? Wie würde sie aussehen?

Fragen über Fragen, die in diesem Buch beantwortet werden und noch einige mehr.

Die kleine Heldin in diesem Buch heißt Leonie. Sie träumt oft, viel und intensiv. Aber sie schafft es aus Alpträume, schöne Träume zu zaubern.

Schreibt alles auf, was euch zu diesen Fragen einfällt. Am Ende stehen drei Gewinner.

Ich wünsche viel Spaß!

Dienstag, 1. März 2016

Nicht nur an sich denken, sondern ein wenig Freude verschenken.....

Da ich wenig Zeit habe, aber ein Herz für Kinder immer und überall ging eine Spende an eine Flüchtlingsunterkunft hier in Wien. Bücher waren natürlich auch dabei. Zwei davon von mir geschrieben. Vielleicht finden sich ja ein paar Nachahmer. Viel Spaß damit! Tafelkreide war auch dabei und die hilft bekanntlich ungemein beim Lernen.

"Pakete, Pakete.. manchmal ist es fast wie zu Weihnachten bei uns im Haus! Hier und da gibt es Spenderinnen, die uns unterstützen wollen aber leider nicht die Zeit finden, bei uns vorbei zu schauen. Aus diesem Grund tätigen sie hin und wieder ein paar Klicks bei Amazon und Co. und wir dürfen uns wenige Tage später über ihre Spende freuen. Heute bei uns angekommen: Duschgel, Zahnpasta und Bilderbücher. Die KurierhausKids werden sich sehr darüber freuen!

Falls ihr uns auch unterstützen wollt aber euch fehlt die Zeit bei uns vorbeizukommen: wir freuen uns über jedes Paket das uns erreicht! Solltet ihr uns etwas per Post zukommen lassen gebt am besten als Empfänger Flüchtlingsnotunterkunft Kurierhaus an. Die Adresse lautet Lindengasse 48-50, 1070 Wien. Wir danken für eure Unterstützung!"


Es sind nicht nur Kinder denen ich Monat für Monat ein Lächeln in das Gesicht zaubere und zwar unabhängig von ihrer Nationalität. Nein, auch ältere Damen oder Menschen mit wenig Geld erhalten ab und an meine literarischen Werke zum Lesen ohne Bezahlung.

Wie meine Großmutter schon immer sagte:"Jeder Menschen sollte mit seinem Leben die Welt ein ganz klein wenig besser machen."