Wollen Sie mehr wissen?

Wollen Sie mehr wissen?
Wollen Sie mehr wissen? Dann klicken Sie auf das Bild.

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Brentano Gesellschaft Frankfurt - ein Gedicht mit schmerzvollen Erinnerungen, aber großem Erfolg!

Der 31.10.2014 war ein freudvoller Tag.

"Über Ihre Einsendung zur Frankfurter Bibliothek haben wir uns sehr gefreut.

Wir freuen uns besonders, dass Ihr Beitrag zum Abdruck aufgenommen wurde, und ich darf Ihnen dazu gratulieren!

Die Edition wird in der Adventszeit erscheinen und in herausragender Ausstattung veröffentlicht. Wir werden Sie rechtzeitig informieren.

Die Frankfurter Bibliothek gehört zu den am meisten verbreiteten Lyrikveröffentlichungen der letzten Jahrzehnte. Sie wird weltweit in den bedeutendsten Bibliotheken eingestellt, z.B. in der Wiener Staatsbibliothek, in der Schweizer Nationalbibliothek, in der Französischen Nationalbibliothek und in der National Library of Congress in Washington.

Nochmals Gratulation zu diesem Erfolg! Wir freuen uns sehr, dass Sie zu den in einem Standardwerk neuer Lyrik publizierten Autoren zählen werden."

Es handelte sich um eines meiner Lieblingsgedichte:


Loslassen

Wenn das Leben grausam ist
Dann ziehe leise ich mich zurück.
Worte bleiben ohne Ton,
was ist die Wahrheit und was blanker Hohn?
Die Welt bleibt draußen und ich bin allein,
will allein bezwingen meine größte Pein.
Den Weg zu suchen aus dieser Not
ist nicht leicht, denn mein Leben sieht rot.
Mein Inneres ist aufgewühlt
und um mich herum das Bersten ich spür.
Es fällt von mir ab, was nicht zu mir gehört.
Will festhalten Das, was der Vergangenheit angehört.
Ich spüre den Schmerz, wenn es löst sich von mir,
fühl mich befreit und bin dankbar dafür.
Schau nicht zurück, sondern nur noch nach vorn,
das Leben ist schön und ich ohne Zorn!

ISBN 978-3-933800-45-9 (Gedicht und Gesellschaft 2015)



Im Mai 2015 wurde dieses Gedicht noch einmal ausgewählt, um noch einmal in einem neuem Band, als eines der besten und ausdrucksstärksten Gedichte veröffentlicht zu werden. Es gab nur eine begrenzte Auflage. Das Buch wird auf den Buchmessen in Wien, Leipzig, London und Frankfurt/M vorgestellt. Darüberhinaus wird es in den Nationalbibliotheken in Washington, Paris, Berlin, Wien und Bern aufgenommen und steht damit der Lehre und Forschung zu Verfügung.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Wenn Frauen 50 werden...

hm, ja was ist das Besondere an den Frauen rund um und größer als 50? Sie wissen es nicht? Dann können sie es in diesem Buch nachlesen. Ich war eine der 24 Autorinnen, die in diesem Buch ihre Erzählung zu diesem Thema veröffentlicht hat im Oktober 2014.

ISBN
978-3-944056-40-1
Kaufpreis 8,90€ - bei mir sind noch Restbestände vorhanden.







 

Das sind Eindrücke von der Lesung in Wien am 25.11.2014:



 

Und für die ganz Neugierigen, ein paar Auszüge aus meiner Erzählung:

 

"Jenseits der 50 ist alles erlaubt, so sagt man. Nun alles vielleicht nicht, aber fast alles. Ich verbringe diesen Geburtstag allein mit einem Freund an einem See mitten in den Bergen. Keine große Feier, aber eine Riesentorte, Champagner mit Erdbeeren und viele, viele Glückwünsche per Handy. Es ist warm, die Sonne scheint und wir können wandern. Später sitzen wir dann in einem Lokal am See, die Füße tun weh. Das ist das Alter sicherlich.

.......
 
Aber ich fühl mich wohl und es geht mir richtig gut. Die anderen aber sind auf der Hut. Ich bin nicht mehr berechenbar, bin anders als ich früher war. Das erste Mal in meinem Leben fahre ich 1700 km allein mit dem Auto in den Urlaub. Man hat Angst um mich. Warnt mich vor dem was alles so passieren kann. Frau allein auf der Autobahn und die vielen bösen Buben. Aber die blieben offenbar alle in ihren Stuben. Es passierte nichts, aber ich hatte einen Riesenspaß, lerne viele nette Leute kennen und hänge manchmal einfach nur meinen Gedanken nach. Das ist Urlaub wie ich ihn mag. Im Schatten der Platanen sitze ich mit einem alten Mann und schaue mir in einem Buch sein bewegtes Leben an.  Seine Frau kocht das Essen für uns. Couscous nach algerischer Art. Es wird ein langer Abend. Auf der Rückfahrt dann, ein Abendessen mit einem französischen Trucker auf der Autobahnraststätte in Italien und eine Irrfahrt wegen einer gesperrten Autobahn bei Venedig. Ein LKW-Fahrer hilft mir raus. Nach fast 20 Stunden auf der Autobahn bin ich endlich wieder daheim und froh kein LKW-Fahrer zu sein."





Dienstag, 20. Oktober 2015

Autoren und Künstler im Kampf gegen die Krankheit "Depression"



Dieses Gedicht ist entstanden, nachdem ich eine Depression und die Auswirkungen derselben bei einem Freund miterleben durfte. 


Sehnsucht

Ich habe Sehnsucht nach dem Leben,
doch bin ich einsam und allein.
Weiß nicht, wie soll es gelingen,
dass meine Lebensadern wieder singen?
Bin in der Vergangenheit gefangen,
Gegenwart und Zukunft vom Nebel verhangen.
Kann mich nicht entscheiden.
Will ich weiter leiden und die Leere spüren
oder will ich mich besinnen und in das Leben springen.
Ich ziehe mich zurück,
denn Menschen, die will ich meiden,
oder wären sie mein Glück?
Wie lange währt mein Leiden?
Wann kehre ich zurück?


European Society against Depression (EUSAD)

"Liebe Birgit,



vielen Dank für Deine Einsendung. 
 
Dein Gedicht wird auf alle Fälle ein Bestandteil des Buches sein, welches wir entwerfen.

Bis Du wieder von uns hörst, wünschen wir Dir alles Gute.


Herzliche Grüße,

Arebina, Sebastian, Zeén und Andreas"

Der Erlös aus dem Verkauf dieses Buches kam der Forschung zugute.